Jahrestreffen für Termine 2019

Die letzte Wanderung 2018 ist noch nicht durchgeführt, aber wir denken schon an die nächste Saison 2019.
Nochmals vielen Dank an alle Wander- und Radtouren-Leiter für den tollen Einsatz.
Wie letztes Jahr treffen wir uns im:

"Zimt u. Koriander"
Schärfengäßchen 4 (hinter der Liebfrauenkirche)
Tel. 29801730

Und zwar am Mittwoch 21. November 2018, 19 Uhr
Dort sind 10 Plätze auf Manfred reserviert.

Wer eine Tour leiten oder vorab schon einen Wandertermin reservieren möchte und nicht am Jahrestreffen teilnehmen kann, bitte per Email oder Telefon melden.
Eine Rückmeldung zur Teilnahme am Treffen wäre schön, um evtl. mehr Plätze zu reservieren oder auch damit ich weiß, daß jemand kommt.

Gruße GOC-Team
Manfred/Christian/Michael

Manfred Tel. 069 563456 oder Mobil 0175 1860156
PS: Wir haben unser Team verstärkt durch Michael (vorerst nur über diese Email-Adresse erreichbar). Auslöser zur Verstärkung war, daß ich, Manfred, evtl. mal ausfallen könnte oder in Urlaub bin....

 

 

Sa 08.12.2018 Abschlusswanderung im Taunus
zum Forellengut

TREFFPUNKT
Hauptbahnhof (Info-Stand) 10:50 Uhr


HINFAHRT
U4 Richtung Seckbach / Enkheim 11:12, 11:22 Uhr
oder
U5 Richtung Preungesheim 11:07, 11:17 Uhr
bis Willy-Brandt-Platz, dann
U3 Richtung Hohemark
11:32 Uhr ab Südbahnhof
11:34 Uhr ab Willy-Brandt-Platz
11:36 Uhr ab Hauptwache
Ankunft 12:14 Uhr
Autofahrer können an der Endhaltestelle Hohemark parken.


WANDERSTRECKE
Länge: etwa 16 km
Wir wandern von der Endhaltestelle der U-Bahn in Oberursel-Hohemark an einem Mühlen-Kanal vorbei durch den Wald zum Fuchstanz. Hier sind wir am Ende des Aufstiegs, hier wird im Freien gerastet. Man kann sich entweder am Büdchen mit einem Imbiss und Getränken versorgen oder Eigenes verzehren. Auf einem bequemen Wege geht es weiter zum Sandplacken. Wir folgen ein
Stück dem Limes, vorbei an alten Grenzsteinen und den Grundmauern eines Kastells. Dann geht es lange Zeit steil bergab Richtung Bad Homburg. Gegen 17 Uhr werden wir im Forellengut (06172 35119) sein. Dort ist ein Tisch reserviert. (Wer nicht einkehren will, geht den gut beschilderten Weg -rotes Kreuz- zur Hohemark zurück.) Das Gut ist bekannt für seinen Fisch natürlich, aber auch für den Obstwein, schwer und süß!
Um 19 Uhr ist dort schon Feierabend. Wir gehen im Dunkeln durch den Wald zurück zur U-Bahn. Keine Angst, der Wanderleiter kennt den Weg auch dann.
Sicherheitshalber könnt Ihr ja eine Taschenlampe mitnehmen, ohne Licht ist es natürlich aufregender.


VERPFLEGUNG
Bringt jeder selbst mit. Unterwegs gibt es allerdings auch die Möglichkeit sich einzudecken.

 

LEITUNG
Rainer K. (0175 98 22 376)


RÜCKFAHRT
ab Hohemark mit der U3
Abfahrt x:03, x:20 und x:33 alle 20 Minuten


FAHRPREIS
Gruppenkarte bis 5 Personen 16,60 €, Zielnummer 5126

 

Die Teilnahme an den Touren erfolgt auf eigene Gefahr ! Haftungsansprüche zu Lasten der Veranstalter werden ausdrücklich ausgeschlossen ! Der Teilnehmer erkennt das mit seiner Teilnahme an der Wanderung ausdrücklich an. Weitere Infos über uns.